Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Carmina Burana*
von Thomas Kahicke

"Gleich vom ersten Takt an wird uns in Orffs Carmina Burana das Gefühl vermittelt, als betreten wir in eine völlig andere Welt. Es ist als ob durch diese Musik in uns etwas in Schwingung gerät, was wir lange unterdrückt haben: Mit magischer Kraft scheinen diese ungewöhnlichen Klänge unsere tiefsten Bewusstseinsebenen anzusprechen, gleich von dem Moment an, da die elementare Kraft des donnernden Eröffnungsakkords uns in Bann zieht. Der unerbittlich stampfende Rhythmus durchdringt uns mit hämmernder Urkraft. Harmonien von schlichter Direktheit finden ihren Weg vorbei an Intellekt und Verstand direkt in unser Herz. Und die mythischen Anrufe aus dem Eröffnungschor ergreifen uns und verleiten dazu mit einzustimmen in den Hymnus, welcher aus einer anderen, weit zurückliegenden Zeit zu uns herüber zu schallen scheint: „O Fortuna“, Göttin des Schicksals im Guten wie im Schlechten. Eine ganz andere Welt eröffnet sich uns beim Hören der Carmina...

...Carmina Burana vermittelt den Eindruck einer in sich geschlossenen und abgeschiedenen Welt fernab vom modernen Leben. Das ist ohne Zweifel der Grund, warum uns dieses Werk so berührt und in uns eine Gefühlsmischung von Euphorie und Nostalgie bewirkt. In ihrer offenen und unverfälschten Art zaubert diese Musik eine Welt natürlicher Gefühle, die uns weitgehend abhanden gekommen sind. Ist es nicht so, dass diese Musik uns an verborgene Wurzeln und verloren gegangene Traditionen zurückführt? Steckt hinter diesen Melodien, Rhythmen, und Weisen nicht eine ganz elementare Vitalität, die in unserem Alltagsleben nur noch selten anzutreffen ist? Da ist es doch kein Wunder, dass Orffs Carmina Burana eins der erfolgreichsten Musikwerke der Welt ist."

Thomas Kahicke ist Programmgestalter für Columbia Pro Cantare in Columbia, Maryland

Informationen zur Kartenbestellung finden Sie Hier

Ilm-Quelle im neuen Licht.

 

 

 Der Vorstand von Zukunft Tandern e.V.

Gerhard Huber, Norbert Reiter, Johanna Lugmair, Hans Glas

Anrufsammeltaxi!

Preis wie  MVV Bus

08131 - 33 74 99 92

 

Fahrplan offiziel

Die Aufgaben und Betätigungsfelder des Vereins liegen insbesondere in der Förderung:

  • der Tanderner Tradition, des Brauchtums und der Geschichte des Orts, der Heimatkunde und heimatkundlicher Einrichtungen
  • der Kunst-, der Kultur-, der Denkmal- und Mahnmalpflege,
  •  der Jugendpflege und des Sports,
  •  der Altenhilfe und hilfebedürftiger Menschen,
  •  der örtlichen Kulturarbeit und der Unterstützung der sie tragenden Organisationen,
  •  der Landschaftspflege, Naturschutz und Umweltfragen,
  •  Brauchtumspflege, Förderung der bayerischen Sprache.

 

Der Vereinszweck wird konkret verwirklicht durch:

  • den Einsatz und dem aktiven Beitrag zur Erhaltung und Inwertsetzung der Biotope aus der Flurbereinigung in der Gemarkung Tandern.
  • die Unterstützung und (Wieder-) Belebung der Nachbarschaftshilfe im Sinne gemeinnütziger Zwecke nach der Abgabenordnung.
  • den aktiven Beitrag zur Einrichtung von Jugendräumen unter Berücksichtigung der Anforderungen der Jugendlichen.
  • die Förderung und den Erhalt von traditionell verankerten Veranstaltungen der Vereine, wie Theateraufführungen, Fasching und Durchführung eines großen überregionalen Fußballjugendturniers.
  • die Initiative zum Aufbau einer internationalen Orts- oder Gemeindepartnerschaft im Rahmen der Völkerverständigung.